Modernisieren

mit Türkommunikation von Siedle

Modernisieren mit Türkommunikation von Siedle

Heinrich Diehm Elektroanlagen / Oberursel ModernisierenWer umbaut oder modernisiert, sollte dem Eingang besondere Aufmerksamkeit schenken - denn er gilt als Visitenkarte des Hauses.

Entscheidend sind Details wie die Technik rund um die Tür: Sie soll perfekt funktionieren, mehr Komfort bringen und gut aussehen.

Umbau, Umgang mit Bestand, Erhalt von Substanz: Im Bewahren liegt nicht nur schöpferisches, sondern auch ökologisches und nicht zuletzt ökonomisches Potenzial.

Siedle folgt dieser Erkenntnis seit vielen Jahren.

 

 

Mehr Sicherheit, mehr Komfort

Heinrich Diehm Elektroanlagen / Oberursel ModernisierenWer heute renoviert, investiert in seine Zukunft. Da ist es gut, an Sicherheit und Komfort zu denken. Wer mag schon ans Fenster laufen, um zu gucken, wer vor der Haustür steht? Besser ist es, bei der Renovierung gleich eine Videosprechanlage einbauen zu lassen. So hat man den Eingang jederzeit im Blick.

Praktisch sind auch Komfortfunktionen wie berührungslose Türöffner: Mit ihnen kann man die Tür öffnen, ohne den Schlüssel aus der Tasche kramen zu müssen – ideal für Kinder, aber auch beim Wochenendeinkauf, wenn man vollbepackt nach Hause kommt.


Und der Briefkasten?

Den plant man am besten gleich mit ein. Moderne Türkommunikationssysteme wie das neue Siedle Classic aus massivem Metall verbinden alle wichtigen Funktionen in hochwertigem Design. Für den jahrzehntelangen Gebrauch sind alle Systeme von Siedle angelegt.

 

Guck mal, wer da spricht

Heinrich Diehm Elektroanlagen / Oberursel ModernisierenInnen ist es wichtig, jederzeit den Überblick zu behalten: Wer hat geklingelt? Sind es die Nachbarskinder? Oder ist es die nette Bekanntschaft vom Wochenmarkt? Mit dem extragroßen Videobild der neuen Video-Panels von Siedle sieht man auf Anhieb, wer vor der Tür steht. Und kinderleicht zu bedienen sind sie außerdem. Für die Renovierung ist besonders praktisch, dass die Panels einfach auf die Wand montiert werden können; die Bausubstanz bleibt unbeschädigt.


Das Nachrüsten auf mehr Komfort ist übrigens viel unkomplizierter als viele vermuten. Meist genügen für die Installation einer Video-Sprechanlage die vorhandenen Leitungen.

Und wer eine ältere Gegensprechanlage oder einen Briefkasten von Siedle hat, kann diese in vielen Fällen einfach austauschen oder nachrüsten.

 

Informationen

Weitere Informationen über das Thema Modernisieren erhalten Sie auch bei unserem Partner Siedle.

S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafe
Bregstraße 1
78120 Furtwangen

07723 - 63-0
07723 - 63-300
info@siedle.de
www.siedle.de

Wir beraten Sie gern über:
Modernisieren · mit Türkommunikation von Siedle!

Rufen Sie uns an 06171 - 83 69 oder nutzen Sie unser Kontaktformular für Ihre Anfrage:

Kontaktformular

Quelle (Text/Bilder/Grafik):
S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafe / Furtwangen

QR-Code elektro-diehm.de Heinrich Diehm Elektroanlagen | Oberursel

Partner Heinrich Diehm Elektroanlagen | Oberursel

Statistik

Online1
Besucher55.415
Ladezeit (Sek.)0,325
Seiten besucht1
Version relaXits5.04/00 NC
Update

Anschrift

Büro in Oberursel

Heinrich Diehm Elektroanlagen
Inh. Oliver Kilb e.K.
Ludwig-Erhard-Straße 11
61440 Oberursel


06171 - 83 69
06171 - 7 62 86
Kontaktformular

Oberursel · Google Maps

    Bürozeiten
  • Montag bis Donnerstag: 07.30 – 16.00 Uhr
  • Freitag: 07.30 – 12.30 Uhr
  • Nach Vereinbarung sind auch Termine außerhalb unserer Büro-Zeiten möglich.

Modernisieren

mit Türkommunikation von Siedle

Modernisieren: mehr InformationenWer umbaut oder modernisiert, sollte dem Eingang besondere Aufmerksamkeit schenken - denn er gilt als Visitenkarte des Hauses.
mehr ...

Sockelleisten

flexibel, praktisch, vielseitig und individuell - einfach Hager

Sockelleisten: mehr InformationenFlexibel: Gestaltungen ohne Grenzen!
Flexibler geht’s nicht: Anschlüsse beliebig einsetzen, versetzen oder nachträglich ergänzen – alles kein Problem mit dem Sockelleistensystem SL.
mehr ...

Die neue e-Marke:

Mehr als ein neues Logo

Die neue e-Marke:: mehr InformationenDie neue e-Marke dürfen nur zugelassene Betriebe der Elektro-Innung führen, die Meisterqualifikation vorweisen können und die sich in einem Unternehmensleitbild Service und Qualität auf die Fahnen geschrieben haben.
mehr ...